News & Infos

Namhafte Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau setzen auf Produktdigitalisierung und eine integrierte Standard-CPQ-Lösung. Wichtig dabei ist die Verzahnung der unterschiedlichen Welten Web/Internet/Visualisierung, CRM, CPQ, PDM und ERP.

Der Kunde kann sich heute sein Produkt im Internet Online konfigurieren, in reduzierter und gerenderter Form ansehen, ein Angebot anfordern und das Produkt ggf. gleich bestellen.

Das gilt nicht nur für Produkte mit geschlossener Varianz, sondern insbesondere für Variantenfertiger z.B. aus dem Apparate- oder industriearmaturenbau. Basis bildet die native CAD-Umgebung mit der CAD-Konfiguration (Design Automation). Darüber sitzt die CPQ-Anwendung (Configure Price Quote oder Sales Configuration) mit der Vertriebslogik, dem Pricing und der Angebotsgenerierung und als dritte Schicht darüber die Online-Repräsentanz mit der Visualisierung der kundenspezifischen Variante im Web. Hinter diesen drei Schichten steckt eine einzige solverbasierte Konfigurations-Engine, die die Produktlogik und das gesamte Beziehungswissen bündelt und steuert.

Befindet sich die Konfiguration außerhalb des Standards, kann der Vertriebsinnendienst die Anfrage direkt aufgreifen und die Konstruktion nimmt kundenspezifische Anpassungen außerhalb des Standards in einer CAD-PDM-/ERP-Umgebung vor; ggf. gleich mit einem Dubletten-Check gegen die PDM- oder ERP-Anwendung.

Möchten Sie mehr über diesen integrierten Konfigurations-Ansatz erfahren? Sprechen Sie uns ruhig an ...

DLP Engineers - Technische Unternehmensberatung aus Hannover

Ihr Beratungs- und Umsetzungspartner

Adresse

DLP Engineers GmbH
Plathnerstraße 5
D-30175 Hannover

+49 (0) 511 982 492 - 10

info@dlp-engineers.de

 

Links

VDMA Mitglied

VDMA

to top