Projektbeispiele

Servicemanagement - Kopplung proALPHA - Innosoft

Servicemanagement - Kopplung proALPHA - Innosoft

Ein namhafter Hersteller von Bäckereimaschinen und -anlagen möchte sein nationales und internationales Servicegeschäft ausweiten und optimieren. Damit verbunden ist eine Optimierung der Serviceorganisation, der Serviceprozesse sowie der zur Verfügung stehenden IT-Systeme. Wichtiger Eckpfeiler ist die Optimierung der Einsatzplanung von Monteuren und Servicetechnikern. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die zeitnahe und genaue Fakturierung von Material und Zeit auf Basis einer mobilen Datenerfassung im Feld.

Mandant:
Hersteller von Bäckereimaschinen und -anlagen
> 250 Mitarbeiter

Branche:
Bäckereimaschinenbau

Thema:
Servicemanagement, Einsatzplanung, Wartungsverträge, Neuinbetriebnahme, Serviceverträge, ERP-Kopplung

Situation:
Das Unternehmen setzt die ERP-Standardsoftware proALPHA ein. Da das Servicemodul des ERP-Standards die Anforderungen nicht in dem gewünschten Umfang erfüllen konnte, hat man sich damals für das Servicemanagementsystem der Firma Innosoft entschieden. DLP wurde damit beauftragt, die Schnittstelle zwischen proALPHA und Innosoft zu realisieren. Mit Hilfe eines Teams bestehend aus proALPHA-Beratern, proALPHA- und Innosoft-Entwicklern konnte die bidirektionale Schnittstelle innerhalb des Projektrahmens gemäß Vorgabe, d.h. Lasten- und Pflichtenheft, erfolgreich geliefert und implementiert werden.  

Ziele:

  • Umsatz- und Ertragssteigerung im Servicebereich
  • Verbesserung der Einsatzplanung von Monteuren und Servicetechnikern  
  • zeitnahe mobile Erfassung und Rückmeldung der geleisteten Stunden sowie des verbrauchten Materials  
  • Datendurchgängigkeit zwischen proALPHA und Innosoft
  • einheitliche Fakturierung von Serviceleistungen innerhalb der Gruppe insb. gegenüber Großkunden

Leistungen DLP:

  • serviceseitige Analyse und Konzeption der proALPHA- und Innosoft-Seite  
  • Erstellung des Pflichtenheftes für die proALPHA-Seite, Abstimmung mit Innosoft-Seite
  • Realisierung der bidirektionalen Schnittstelle zwischen proALPHA und Innosoft
  • Abbildung der Stammdaten (Bsp. Adressen, Ansprechpartner, Maschinen, Material etc.)
  • Abbildung der Bewegungsdaten/Prozesse (Neuinbetriebnahmen, Serviceverträge, Bsp. Wartungen, Störungsbehebungen, Umbauten)
  • Abbildung der Wartungsverträge (zyklisch wiederkehrende Wartungs- und Instandhaltungsaufgaben incl. der Rückmeldungen, Einsätze, Belege etc.)
  • Abbildung weiterer Funktionalitäten
  • Durchführung der Anwendertests, Einweisungen, Inbetriebnahme, Produktivschaltung.

Ergebnis:

  • die serviceseitigen Anforderungen können mit Hilfe der Innosoft-Lösung 1:1 realisiert werden
  • aktuelle Planungsbasis und höhere Transparenz im Rahmen der Service-Einsatzplanung 
  • zeitnahe Rückmeldung und Abrechnung der Serviceeinsätze beim Kunden
  • höhere Termintreue, höhere Kundenzufriedenheit und dadurch eine stärkere Kundenbindung
  • eine durchgängige Maschinenakte und -historie ermöglicht proaktiveren Service  
  • Voraussetzungen für den systematischen Ausbau und die stufenweise Optimierung des Servicegeschäftes.

DLP Engineers - Technische Unternehmensberatung aus Hannover

Ihr Beratungs- und Umsetzungspartner

Adresse

DLP Engineers GmbH
Plathnerstraße 5
D-30175 Hannover

+49 (0) 511 982 492 - 10

info@dlp-engineers.de

+49 (0) 511 982 492 - 19

 

Links

VDMA Mitglied

VDMA

to top