Projektbeispiele

Landmaschinenbau II

Landmaschinenbau II

Hersteller moderner Frontlader bieten gegenüber dem Traktorhersteller oft bessere Eigenschaften hinsichtlich Kraft, Stabilität, Ladeleistung und neuer innovativer Laderkonzeptionen. Gleichzeitig bringen die Traktorhersteller immer neue Modelle und fahrzeugspezifische Anpassungen (Bsp. Abgasverordnung) auf den Markt. In diesem Spannungsfeld unterliegt der Frontladerhersteller oft hohen Anpassungserfordernissen im Bereich Mechanik, Hydraulik, Elektrik, Steuerung bei kurzen zulässigen Reaktionszeiten.

Mandant:
führender Hersteller von Frontladern
>400 Mitarbeiter

Branche:
Landmaschinenbau

Thema:
Prozessoptimierung F&E, Dokumentenmanagement, Gesamtkonzeption IT, Konstruktionsrichtlinien, ROI-/Kosten-/Nutzen-Betrachtung, Stücklistenorganisation, Änderungsmanagement, Prozessoptimierung Konstruktion - Vorrichtungsbau, Produktkonfiguration

Situation:
Je nach Traktorhersteller und Modell können die Anbauten bzw. die Anbauteile am Rahmen des Traktors in ihren Abmessungen und Ausführungen sehr unterschiedlich sein. Da sich die jeweilige Ausführungsvarianz direkt auf die erforderlichen Vorrichtungen und Werkzeuge und damit auf den Konstruktions- und Anpassungsprozess auswirken, gilt es diesen Bereich systematisch zu optimieren.

Aufgabe:

  • Das Unternehmen möchte die
    • nachhaltige Senkung der Aufwände und eine Verkürzung der Durchlaufzeit für die Konstruktion/Anpassung der Anbauteile incl. Hydraulik/Steuerung incl. Zeichnungsstellung (Stichwort 3D-CAD, Zeichnungsableitung) oder Erstellung/Pflege der Stückliste
    • Optimierung des gesamten Freigabeprozesses
    • Schaffung von Freiräumen für die Entwicklung innovativer Kundenlösungen.

Ergebnis:

  • erfolgreiche Analyse der Produkte und Daten sowie der technischen Organisation und der Prozesse
  • detaillierte Analyse der unterschiedlichen Anpassungserfordernisse, -aufwände und Durchlaufzeiten
  • Analyse IT-Systeme (CAD, PDM, ERP, Konfigurator etc.)
  • Herausarbeiten der Schwachstellen und Potenziale
  • Formulierung und Priorisierung der Handlungsbedarfe
  • Abstimmung der Projektziele incl. Meßbarkeit mit der Geschäftsführung
  • Aufstellung Roadmap zur Erreichung der Projektziele
  • Erstellung des detaillierten Aufgabenplans 
  • kontinuierliche Umsetzungsbegleitung/internes plus externes Projektmanagement
  • konzeptionelle und fachlich/inhaltliche Zuarbeit
  • lfd. Controlling der definierten Projektziele vs. der erreichten Verbesserungen. 

DLP Engineers - Technische Unternehmensberatung aus Hannover

Ihr Beratungs- und Umsetzungspartner

Adresse

DLP Engineers GmbH
Plathnerstraße 5
D-30175 Hannover

+49 (0) 511 982 492 - 10

info@dlp-engineers.de

+49 (0) 511 982 492 - 19

 

Links

VDMA Mitglied

VDMA

to top